Warum Bullshit gefährlicher ist als jede Lüge

Unser Gehirn sucht auch dort nach Bedeutung, wo es keine gibt. Genau darauf setzen die Verbreiter von Bullshit. Zeit, dich dagegen zu wappnen.

23. Juni 2017  7 Minuten

Dem Weg zu folgen, bedeutet, eins zu werden mit ihm. Erfüllung ist das Wissen von der Wiedergeburt und von uns. Dieses Leben ist erfüllt mit einer blühenden Metamorphose eines ständigen Bewusstseins. Die Realität wurde immer von Traumwebern belebt, deren Hoffnung von Freude genährt wird. Es kann schwierig sein, den Anfang zu finden, wenn du noch nie einen Funken in der Leere deiner selbst gespürt hast. Es kann schwierig sein, zu wachsen, auch wenn du es vielleicht nicht bemerkst. Du bist ausdauernd.

Das klingt irgendwie tiefgründig und vielleicht sogar ein wenig weise, oder? Vielleicht erinnern dich die Sätze auch an einen philosophischen Text oder die Lehren einer bestimmten Glaubensgemeinschaft.

»Wir mögen bestimmte Dinge: Sicherheit, Gewissheit, Konsistenz. Wir mögen es, wenn Dinge leicht zu verstehen sind.« – Seb Pearce

Fakt ist: Sie stammen von Hier kannst du den »New age bullshit generator« selbst ausprobieren (englisch) einem Computerprogramm, das grammatikalischen Regeln gemäß Wörter zufällig aneinanderreiht. Seb Pearce war selbst jahrelang großer Anhänger der sogenannten New-Age-Bewegung New Age, also Neues Zeitalter, meint eine geistige Strömung, die sich besonders in den 1970er- und 1980er-Jahren stark ausbreitete. Ihre Anhänger erwarten ein Neues Zeitalter des Lichts und der Liebe, ohne Krieg, Rassismus oder Hunger. Eine spirituelle Erwachung der Bevölkerung soll dieses neue Zeitalter einläuten. Einen Vorgeschmack auf das Neue Zeitalter soll man erhalten, wenn man sein eigenes spirituelles Leben umgestaltet. Auch wenn eine genaue Definition schwerfällt, gibt es einige wiederkehrende Begriffe wie Paradigmenwechsel, Kosmisches Bewusstsein und Transformation. So geht es beispielsweise oft darum, die Kluft zwischen Religion und Wissenschaft zu überwinden, sich wieder als Teil der Natur zu verstehen und eine neue Spiritualität zu suchen. Einen ausführlichen Überblick gibt es hier.

Mit Illustrationen von Robin Schüttert für Perspective Daily

von Maren Urner 

Maren hat in Neurowissenschaften promoviert, weil sie unser Denkapparat so fasziniert. Die schlechte Nachricht: Wir sind weit davon entfernt, unser Gehirn zu verstehen. Die gute Nachricht: Unser Gehirn ist veränderbar, und zwar ein Leben lang. Wahrnehmungen, Gewohnheiten und Entscheidungen sind also offen für unsere (Lern)-Erfahrungen. Und damit auch für die Erkenntnis: Ich habe mich getäuscht!


von Han Langeslag 

Han geht es um Verantwortung, denn unser Handeln hat heute mehr Einfluss auf das globale Geschehen als je zuvor. Sind wir darauf vorbereitet? Wie können wir überhaupt noch eine Übersicht über die komplexen Zusammenhänge bekommen? Fachlich reicht seine Perspektive als Wirtschaftswissenschaftler, Psychologe und Neurowissenschaftler vom Individuum bis hin zum globalen Handelssystem.

Themen:  Gesellschaft   Psychologie  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich